Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Hallig Langeneß

Donnerstag, 18. Juli 2024

Mit ihren 18 Warfen ist sie die Größte der nordfriesischen Halligen, ihre Entstehungsgeschichte ist die Geschichte vom Spiel der Gezeiten und verehrenden Sturmfluten. Als der erste Hubschrauberpilot 1962 nach der verehrenden Sturmflut auf der Hallig landen konnte, war der Wunsch der Bewohner nur
„Wasser“. Trinkwasser für Mensch und Tier war in einer Welt, die unter salzigem Wasser begraben war, nicht mehr vorhanden. Als das Meer endlich wich, wurde die erste Stromleitung gelegt. Geschichtsträchtig und geheimnisvoll, spannend und abwechslungsreich, so gibt sich Hallig: Vorfahren des bedeutenden Philosophen und Pädagogen Friedrich Paulsen (1846–1908) stammten von Langeneß, Nordmarsch und Oland. In seinen Erinnerungen „Aus meinem Leben“ schrieb er über einen Besuch 1903 auf Nordmarsch-Langeneß: „Die Inseln der Seligen können nicht schöner sein.“ Der Roman Hilligenley von Gustav Frenssen aus dem Jahr 1906 hat die gleichnamige Warft von Langeneß zum Schauplatz. Das Kapitän-Tadsen-Haus auf der Ketelswarft dient der Darstellung der Lebensweise auf Langeneß. Nahe dem Gebäude ist eine hölzerne Windmühle erhalten geblieben. Die Friesenstube auf der Honkenwarft beherbergt ein kleines Museum. Die Kirche von Langeneß besticht durch wunderschöne Deckenmalereien. Es gibt viel zu entdecken.

Fachliche Leitung: Historiker Ernst Mühlenbrink

Donnerstag, 18. Juli 2024
Abfahrtszeit: in der Regel 07.30 Uhr, konkrete Abfahrtszeit nach Anmeldung
Abfahrtsort: Exerzierplatz, Kiel
Preis: 105 €

Bei allen Fahrten im Preis inbegriffen:
Bus und Eintrittskarten, im Bus Informationen zu den Zielen, Betreuung,
kostenlose alkoholfreie Getränke im Bus.
Bei den Tagesfahrten zusätzlich:
Fachliche Leitung Kunst-Historiker/-in, Kulturwissenschaftlerin, ein Mittagessen,
sowie nachmittags Kaffee und Kuchen.

Änderungen vorbehalten, Mindestteilnehmerzahl 20 Personen.

Details

Datum:
Donnerstag, 18. Juli 2024
Veranstaltungskategorien:
,